ET25 - Der Hochleistungsantrieb für Gasturbinen/Kraftwerke

linie-grau.gif

Nach erfolgreich abgeschlossener Erprobungsphase steht dem Gasturbinenmarkt jetzt ein neuer  elektrischer Antrieb - ET25-  zur Verfügung.


Einsatzfelder/Bereiche:

linie-grau.gif

Der Antrieb Typ ET25 wurde speziell für die hohen Ansprüche von Armaturen konzipiert, die in Gas- und Ölsystemen in Gasturbinen (Kraftwerke) weltweit eingesetzt werden. Der Antrieb eignet sich insbesondere für den Einsatz auf Brennkammern von Gasturbinen, da hier besondere Ansprüche bezüglich hoher Temperatur und extremen Schwingungen gestellt werden.

 

Einfache Handhabung:

linie-grau.gif


Durch das universelle Anschlussbild kann der Antrieb ET25 problemlos auf jede vorhandene Armatur aufgebaut werden.


Energieversorgung:

linie-grau.gif


Der ET25 kann mit jeder beliebigen Spannung betrieben werden.


Technische Vorteile des ET25:

linie-grau.gif

Zulässig für erhöhte Umgebungstemperaturen bis +140°C (+284° F) für Dauerbetrieb, kurzfristig wesentlich höher!


Alle kraftübertragende Teile sind aus widerstandsfähigem Edelstahl gefertigt, um vorzeitige Abnutzungs- bzw. Korrosionserscheinungen zu minimieren. Somit wird eine längere Betriebsdauer sowie eine hohe Sicherheit und Verfügbarkeit für den Betrieb garantiert.

Durch eine kontrollierte Stromaufnahme beim Anfahren des ET25 wird ein mögliches Abscheren von Verbindungselementen zwischen Antrieb und Armatur ausgeschlossen.


Variable einstellbare Endschalter erlauben das Anfahren jeder gewünschten exakten Zwischen- und Endstellung von 0° bis 270°.


Ein exaktes & kontrolliertes Abbremsen des Antriebes ET25 erfolgt über den Motor anstatt über eine Federkraftbremse. Ein Überfahren der gewünschten End- oder Zwischenstellung wird somit zuverlässig verhindert.


Schutzklasse:

linie-grau.gif


Ex-Schutz-Klasse: EEx nR IIB T4 nach ATEX DIN EN679-0 und EN679-15

 

Fazit:

linie-grau.gif


Der elektrische Antrieb Typ ET25 trägt maßgeblich zu erhöhter Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit bei Gasturbinen bei, da folgende Probleme eliminiert werden, wie z.B.:

das Abreißen von Verbindungselementen an den Armaturen, ausgelöst durch unkontrollierte Drehmomentsabgaben des Antriebes

das Überfahren von Endstellungen, ausgelöst durch Fehlfunktion der Endschalterbetätigung

das Versagen der Federkraftbremse, ausgelöst durch verfüssigtes Fett

das Zerreissen von drehmomentübertragenden Kunststoff-Zahnriemen bei erhöhter Temperatur

 

In seiner Geometrie baut der Antrieb Typ ET25 klein und kompakt. Daher passt er in jedes vorhandene Rohrleitungssystem, ohne Änderungen vornehmen zu müssen.

   

weitere Produkte

linie-grau.gif

pfeil2.jpg Kugelhähne
pfeil2.jpg Molchkugelhähne
pfeil2.jpg Kükenhähne  
pfeil2.jpg Pneu. Antriebe
pfeil2.jpg  Elekt. Antriebe

 

 

linie-grau.gif